Erwachsene

Einzelbegleitung für Erwachsene

erwachseneDie Auseinandersetzung mit einem bevorstehenden oder erlebten Verlust ist schmerzhaft. Den Schmerz und das Leiden kann uns niemand abnehmen, sie müssen durchlebt werden. Oft ist die Bewältigung des Alltags eine Aufgabe, die Anforderungen mit sich bringt, denen wir uns in der Trauer nicht gewachsen fühlen. Zudem müssen nach dem Tod eines nahe stehenden Menschen häufig neue Fähigkeiten erlernt und bisher fremde Aufgaben übernommen werden. Zusätzlich können finanzielle Probleme durch den Wegfall eines Einkommens, ein notwendig gewordener Umzug aber auch die alleinige Verantwortung für Kinder die Lebenssituation belasten. Die eigene Rolle und die Beziehungen zu Mitmenschen verändern sich. Häufig erleben trauernde Menschen Isolation, Einsamkeit und zusätzliche Enttäuschung durch das soziale Umfeld. Lebenssinn, Lebensfreude und Lebensträume gehen mit dem Tod des nahe stehenden Menschen verloren. Ich möchte dabei unterstützen die individuellen Bedürfnisse in der Zeit der Trauer zu erkennen, persönliche Fähigkeiten und Ressourcen wahrzunehmen, Möglichkeiten der Entlastung zu finden und umzusetzen. Dabei können Informationen zu Trauerreaktionen und Prozessen hilfreich sein.

kerze_2

Im geschützten Raum der Begleitung ist es möglich, den mit der Trauer verbundenen oft widersprüchlichen und intensiven Gefühlen Ausdruck zu verleihen und sie als Form des persönlichen Trauerprozesses anzuerkennen. Dabei eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, so individuell wie jeder Mensch für sich ist.

Dies können neben intensiven Gesprächen, Abschieds- und Erinnerungsrituale, kreative Formen des Ausdrucks, Symbolarbeit, körperliche Bewegung, Naturerlebnisse, der gemeinsame Besuch eines für Sie bedeutsamen Ortes oder vieles mehr sein. „Stolpersteine“ die den Trauerprozess erschweren, können in der Begleitung identifiziert und bearbeitet werden. Ich möchte dabei unterstützen, zu leben, den Verlust als Realität anzuerkennen, den Trauerschmerz zu durchleben, dem Verstorbenen einen Platz in Ihrem Leben einzuräumen und Erinnerungen, positive wie negative, als etwas Wichtiges wahrzunehmen. Das Erlebte kann im Trauerprozess in das persönliche Lebensgefüge integriert, eine Anpassung an die veränderte Lebenssituation und neue Lebensperspektiven gefunden werden.

trauer_4

Eine Trauerbegleitung kann auch noch viele Jahre nach dem erlebten Verlust bedeutsam sein.

Weitere Informationen zu Einzeltrauerbegleitungen für Männer und Frauen finden Sie hier.

  • Einzelbegleitung nach dem Tod eines Partners/einer Partnerin
  • Einzelbegleitung nach dem Verlust eines Elternteils, beider ElternEinzelbegleitung nach dem Tod eines Kindes ( unabhängig vom Alter des Kindes und des Elternteils)
  • Einzelbegleitung nach dem Verlust eines nahe stehenden Menschen

Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit mir auf.